Zauber der Elemente: Himmelstiefe von Daphne Unruh

„Der neue Mitschüler Tim übt eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf sie aus und immer wieder befallen sie Fieberanfälle und unheimliche Visionen von gefährlichen Schattenwesen.“

Allgemeines


ISBN: 978-3785585658
Seitenanzahl: 496 Seiten
Format: Ebook und Print
Erscheinungsdatum: 19.09.2016
Verlag: Loewe
Kauflink: Amazon

Kira zählt die letzten Tage bis zu ihrem Abitur als der neue Mitschüler Tim in ihr Leben tritt. Er sowie Fieberanfälle und unheimliche Visionen bringen Kiras Welt gehörig durcheinander. Auf der Flucht kommt sie in eine neue Welt und lernt mehr über sich selbst.

Meinung

Ich bin mit großen Erwartungen aufgrund des Klappentextes an die Geschichte herangegangen. Ich habe die ungekürzte Fassung als Hörbuch nebenbei gehört. Die ersten paar Minuten habe ich bereits im Mai gestartet, aber abgebrochen aufgrund meines Urlaubs. Der zweite Versuch begann dann jetzt. Im Gegensatz zum Lesen unterbreche ich ein Hörbuch deutlich öfters, weil es sich eben so ergibt. Kira als Charakter findet nicht zu 100% Anklang bei mir. Sie ist vom Charakter zu wechselhaft: Manchmal sehr naiv, jammernd und gleichzeitig fordernd. Sie wächst aber auch deutlich an den Geschehnissen im Verlauf der Geschichte. Sie ist mir nicht unsympathisch, aber hätte ein wenig mehr Ecken und Kanten vertragen können. Tim hingegen finde ich sehr toll. Er hat seine Besonderheiten, aber gibt nicht auf und kämpft um Kira. Gleichzeitig geht er aber auch mehrmals ein großes Wagnis für Kira ein. Die Nebenfiguren sind schön geformt und authentisch. Besonders die Mitglieder des Rates gefallen mir. Die Geschichte hat eigentlich eine schöne Länge, aber im Vergleich vom Anfang und Mittelteil zum Ende hin ist ein Bruch. Das Ende wurde sehr schnell abgehandelt, während sich weiter vorne mehr Zeit gelassen wurde. Als Hörbuch lässt sich die Geschichte flüssig hören und wurde von der Sprecherin sehr gut umgesetzt. Ich werde trotz der Schwächen den zweiten Band lesen und schauen, ob ich durch das Lesen besser in das Buch hineinkomme.

Fazit

Auch mit kleineren Schwächen ist das Buch in Ordnung. Jüngere Fantasyliebhaber werden ihren Gefallen an der Geschichte finden. Ich bin gespannt, ob ich mit dem zweiten Teil wärmer werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.