True North: Wo auch immer du bist von Sarina Bowen

„Sie ist die Süße zu meiner Bitterkeit, die Balance, die meinem Leben immer fehlte, und die sinnlichste Versuchung, die ich jemals gekostet habe.“

Allgemeines
ISBN: 978-3736305601
Seitenanzahl: 384 Seiten
Format: Ebook und Print
Erscheinungsdatum: 24.04.2017
Verlag: LYX
Kauflink: Amazon

Handlung

Audrey Kidder, ihre Zeichens Köchin, und Griffin Shipley, Farmer aus Vermont, treffen nach Jahren beruflich wieder aufeinander. Audrey muss alles tun, damit sie mit Griffin ins Geschäft kommt, da ihr Job davon abhängt. Sie soll nicht nur Griffin zum Verkauf seiner Waren überzeugen, sondern noch weitere Farmer in der Gegend von Vermont. Griffin jedoch legt ihr Steine in den Weg. Finden die beiden zusammen oder sind die Probleme zu groß?

Meinung

Das Cover ist mir als Erstes ins Auge gefallen. Im Grunde ist das Cover schlicht gehalten: Mit einer bergigen Landschaft im Hintergrund und geschwungene Schriftzügen im Vordergrund. Aber gerade diese Schlichtheit hat mir sehr gefallen.

Die beiden Charaktere hat Sarina Bowen fantastisch gezeichnet und vor allem authentisch. Beide ziehen den Leser an und sind extrem symphatisch.

Audrey ist mit ihrem Leben nicht zufrieden bisher. Sie ist bei ihrer Mutter mit starken Ansprüchen aufgewachsen und konnte diese nicht erfüllen. Sie hat im Kochen ihre Leidenschaft gefunden und diese zum Beruf gemacht. Doch nun arbeitet sie nicht als Köchin, sondern führt andere Tätigkeiten aus und scheitert an diesen. Sie nimmt kein Blatt vor den Mund und ist sehr emotional.

Griffin hingegen ist so rau wie die Natur in der er lebt. Er grummelt immer wieder rum, kümmert sich aber aufopferungsvoll um seine Familie und stellt seine Wünsche hinten an. Audrey passt eigentlich gar nicht in sein Leben, bringt ihm jedoch ein wenig Sänfte und Ausgeglichenheit.

Besonders auffällig sind in meinen Augen die Szenerie und die Nebencharaktere. Die kompletten Personen fügen sich in ihre Umwelt sehr gut ein und die beschriebene Szenen kann man sich sehr gut vorstellen. Die Ausführungen fesseln einen und wecken das Interesse. Die Liebesszenen in der Geschichte sind nicht zu ausführlich oder derb, sondern halten das Niveau und sind wie das Salz in der Suppe.

Insgesamt transportiert das Buch eine angenehme Atmosphäre und man möchte der Shipley Farm einen Besuch zur Apfelernte abstatten. Sarina Bowen hat einen flüssigen Schreibstil und flechtet durch die Verbindung der Charaktere den Leser in die Geschichte ein.

Fazit


Das Buch bekommt eine Leseempfehlung und 5 Feen von mir. Wer Bücher mit einem gewissen erotischen Prickeln mag, ist hier sehr gut beraten. Die Geschichte bringt zum Lachen und lädt nach Vermont ein. Fahrt mit Audrey nach Vermont und lernt Griffin kennen!

Ich bedanke mich herzlich beim LXY Verlag für die Bereitstellung des Buches!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.