For 100 Days – Täuschung von Lara Adrian

„Jede Täuschung hat ihren Preis“

Original Cover von LYX

Knisternder Auftakt mit einigen Schwächen

Plot:

Die Zwangsräumung steht an. Avery, die 25-jährige Protagonistin, hat die Hiobsbotschaft von ihrem Vermieter erhalten und muss sich deswegen zügig etwas Neues suchen. Wenigstens hat sie ihren Job, auch wenn dort nicht immer alles perfekt läuft und ihr Chef ein Widerling ist.  Daneben geht sie ihrer Leidenschaft fürs Malen nach und hat die große Möglichkeit durch ihre Freundin Margot in der Galerie Dominion auszustellen. Dies jedoch nicht sehr erfolgreich. Durch einen Zufall auf der Arbeit kann sie einen Job für vier Monate als Housesitterin ergattern und sieht ein Problem gelöst. Beim Einzug in die Wohnung lernt sie Nick kennen und die Geschichte der beiden nimmt ihren Anfang.

Fragen/Kritik: 

Avery kommt jedenfalls zum Anfang als toughe und eigenständige Person herüber, welche zwar mit beiden Beinen im Leben steht, aber immer wieder durch verschiedene Probleme zum Straucheln kommt. Sie entführt den Leser in ihr Leben und bindet diesen gut. Leider ist die Persönlichkeit von der Autorin widersprüchlich geschrieben worden, da sie ihre eigenen Werte in der Beziehung zu Nick komplett über Board wirft und sich widersprüchlich verhält. Sie kümmert sich nicht um eine neue Wohnung oder um einen neuen Job, sondern lebt ihr Leben mit Nick. Das Angebot von Claire Prentice, dass sie für vier Monate ihre Luxus-Wohnung hütet, kommt etwas unglaubwürdig herüber. Sie bietet einer komplett Fremden ihre Wohnung und viel Bargeld an. Im Nachhinein wird dies noch ein wenig durch die Wohnung selbst kompensiert, da diese mit einem Portier ausgestattet ist und so eine gewisse Sicherheit für Claire vorliegt.

Nick aka Dominic Baine ist der männliche Part der Geschichte. Er ist Milliardär und wie später im Laufe der Geschichte heraus kommt auch der Besitzer der Galerie Dominion. Sein Charakter ist sehr fesselnd geschrieben und weist auch keine Brüche auf. Er weiß was er möchte und holt sich dies auch. Seine Vergangenheit weist dunkle Seiten auf, welche noch nicht komplett dargestellt werden.

Die Beziehung der beiden enthält deutlich beschriebene erotische Szenen, welche an einigen Stellen etwas viel sind. Im Grunde sind sie jedoch sehr gut beschrieben. Es ist nicht nur rosa Brille, sondern durch die Einbindung der Galerie kommen auch Spannungspunkte herein. Die Hintergrundgeschichten beider Protagonisten nehmen Einfluss auf die Beziehung und bieten auch den Cliffhanger für die Fortsetzung.

Es bleibt offen in welcher Beziehung Kathryn zu Nick steht und was genau geschehen ist. Seine Vergangenheit wird nicht komplett offenbart.

Fazit:

Die Geschichte bietet deutliches Potential, auch wenn sie einige Schwächen aufweist. Der Cliffhanger ist sehr gut umgesetzt, sodass die Spannung auf die Fortsetzung aufgebaut wird. Sowohl Nick und Avery sind super Charaktere und sind der Autorin sehr gut gelungen. Trotz der Schwächen gefällt mir das Buch sehr gut und ich werde die Fortsetzung lesen.

Allgemeines:

ISBN: 978-3-8025-9821-0
Seitenanzahl: 384 Seiten
Format: Taschenbuch und Ebook
Erscheinungsdatum: 24.04.2017
Verlag: LYX
Kauflink: LYX – Lübbe

Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.