Finleys Reise nach Andaria von Lillith Korn

„Ich bin Finley Freytag. Der Verrückte, der Dinge sieht und hört, die es nicht wirklich gibt.“

Allgemeines

ISBN: 978-1534886902
Seitenanzahl: 340
Format: Ebook und Print
Erscheinungsdatum:
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform; Auflage:
Kauflink: Amazon

Handlung

Finley Freytag ist Waise und wächst im Waisenhaus auf. Das Einzige, was ihm von seiner Familie geblieben ist, ist ein altes Lederarmband mit dem Schriftzug Andaria. Er hütet es wie seinen Augapfel. Als das Armband verschwunden ist, begibt er sich auf die Suche danach. Diese Suche führt in die Welt von Andaria. Dort gelandet, ist er ziemlich verwirrt. Er trifft auf eine Prophezeiung, Mara und einen bösen König, der Andaria zerstören will. Mara verbirgt ein dunkles Geheimnis und will ihn als erstes verkaufen. Doch es kommt anders, denn Finley und Mara begeben sich zusammen auf die Reise um Andaria, ihr gemeinsames Heimatland, zu retten.

Meinung

Das Cover ist sehr schön und passt auch zum Waisenjungen Finley. Es ist etwas geheimnisvoll gehalten und der Weg als Synonym für die Reise ist großartig.

Ich habe das Buch im Rahmen der Leserunde auf Facebook gelesen und muss sagen, dass es mir sehr gut gefällt.

Ich mag Mara und Finley. Sie sind beide sehr gut geformt und haben ihre Eigenheiten, aber sie sind beide liebenswert. Beide sind sehr willensstark, auch wenn Finley manchmal aufgrund der Situation verständlicherweise etwas unsicher ist. Ich finde jedoch, dass er sich schnell und gut anpasst. Die Erfindungen in dem Buch, wie die Elfen, Feen und Zeitfresser finde ich toll. Es ist teilweise so neu und anders interpretiert, dass das Lesen einfach nur Spaß gemacht hat. 🙂

Die Reise hat einen schönen Verlauf. Verschiedene Stationen, die immer wieder Neuerungen und Gefahr bringen und deswegen nicht vorhersehbar sind. Die Entwicklung zwischen Mara und Finley finde ich sehr interessant gestaltet und das Ende ist vollkommen überraschend. Die Wendung bezüglich der Königskinder hätte ich auf keinen Fall erahnt.

Vom Stil her ist die Geschichte so gefasst worden, dass sie flüssig zu lesen ist und auch angenehm. Der Spannungsbogen wurde mehrfach erfolgreich gespannt und hat mich immer wieder abgeholt!

Fazit

Eine tolle Fantasygeschichte, die in die Welt von Andaria entführt und einen Jugendlichen über die alltäglichen Probleme hinauswachsen lässt. Die Ideen und die Umsetzung sind sehr gelungen, sodass ich Band zwei und drei auf jeden Fall auf meiner Wunschliste hinzugefügt habe.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.