Fantasywoche 2018 – Interview mit Mary Cronos

Hallo ihr Lieben 🙂 

Heute starten wir in den letzten Tag der Fantasywoche 2018! Damit ist auch endlich meine Zeit gekommen, denn meine Beiträge bekommt ihr heute 🙂

Ich hatte die Freude, dass ich ein Interview mit der lieben Mary Cronos mit zwei weiteren lieben Bloggern führen durfte. Was haben wir uns wohl für Fragen für Mary ausgedacht? Ich verspreche euch, es wird auf keinen Fall ein 0815- Interview! 🙂 

Bei Ann-Sophie von Reading is like taking a journey und Michèle von Elchi’s World of Books and Craft findet ihr den ersten und dritten Teil des Interviews!

1. Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel würde es tragen und wieso?

Oh, das ist schwierig. Vielleicht am ehesten einen in Anlehnung an mein Unternehmen: The Colors of Cronos. Mein Leben ist so bunt und vielseitig – und dafür bin ich unglaublich dankbar.
Geradlinigen Alltag kann ich nicht. Mein Ich ist geprägt von meiner Kreativität und die malt mein Leben bunt: Fotografie, Kunst, Design, das Schreiben. All das lässt mich die Welt sehr bewusst wahrnehmen, mit vielen Facetten, Schattierungen und Farben. „100 Shades of Cronos“ wäre da auch ein passender Titel… 😉
Aber wenn Du mich nach einem Genre fragen würdest, müsste ich passen. Das lässt der Titel vielleicht vermuten. Action, Comedy, Fantasy… da ist einfach zu viel dabei.

 

2. Das Leben eines Autors hat sich gewandelt. Heutzutage sind Aktivitäten in Social Media-Netzwerken nicht mehr wegzudenken. Du selbst arbeitest in deiner Geschichte Nafishur mit QR-Codes und tollen Aktionen für deine Leser. Wie sehr ist auch dein Privatleben durch die sozialen Netzwerke geprägt?

Viel zu sehr! Ich nehme mir seit Monaten vor, in den Social Media kürzer zu treten. Aber gerade am Anfang ist es einfach wichtig, präsent zu sein. Heute sind Facebook und Co der Marktplatz von früher. Hatte Luther seine Thesen noch an die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg geschlagen, postet man heute auf Sozialen Plattformen. Der Haken: Luther musste sich seine Tür nur mit einer Hand voll anderen Nachrichten teilen, wer heute etwas zu sagen hat, der muss im Gespräch bleiben und all die neuen Algorithmen von Facebook überwinden, die Seitenbeiträge aus vielen Gründen herunterstufen und in ihrer Sichtbarkeit einschränken. Social Media sind inzwischen eine Wissenschaft und wer sie sinnvoll nutzen will, der darf nicht denken, dass zwei drei Posts ab und an reichen.
Bilder vom meinem Mittagessen, meinem völlig überladenen Arbeitsplatz oder mir schlafend auf meiner Laptoptastatur vermeide ich trotzdem. =) Lieber treffe ich meine Leser aber live, in Farbe und zum Anfassen – auf Messen und Conventions zum Beispiel. Ich finde, nichts hinterlässt eine schönere Erinnerung als ein persönliches Gespräch – und sei es noch so kurz. Und ich hoffe sehr,dass auch in den Zeiten der Social Media niemand vergisst, dass sie kein Ersatz sind für das Real Life und echte Begegnungen.

3. Du bist ein sehr kreativer Mensch. Neben dem Schreiben zeichnest du, fotografierst und designst auch Buchcover. Könntest du dir vorstellen eines deiner Bücher selbst zu illustrieren und wenn ja, würdest du dies digital machen oder mit Handzeichnungen?


Tatsächlich tue ich das ja bereits. Alle meine Bücher tragen meine Cover und in den QR-Codes in Nafishur, die Du ja schon erwähntest, stecken bereits einige Skizzen und Illustrationen. Für Houston Hall habe ich nun meinen ersten Buchtrailer gebaut. Für all das nutze ich gleichermaßen gern analoge und digitale Mittel. Meine ersten Entwürfe für meine Cover sind Zeichnungen,
ebenso Grundrisse, Lagepläne und anderes. Den Feinschliff gibt es dann oft am PC. Ein Buch direkt auf den gedruckten Seiten zu illustrieren, kann ich mir durchaus auch vorstellen, das würde allerdings Eure Wartezeit noch weiter erhöhen. Das kann ich Euch nicht antun. 😉
In hoffentlich nicht zu ferner Zukunft möchte ich aber gern Portraitzeichnungen meiner Lieblingsfiguren anfertigen und einige architektonische Skizzen. Ich hoffe sehr, dass ich die Zeit dazu finden werde. =)

Liebe Mary, vielen vielen lieben Dank für das mega tolle Interview mit dir <3 Es hat mich gefreut ein wenig mehr zu erfahren und einen Einblick in dein Leben zu erhalten 🙂 

3 Antworten auf „Fantasywoche 2018 – Interview mit Mary Cronos“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.