Die dreizehnte Fee: Erwachen von Julia Adrian

„Kennst du das Märchen von Hänsel und Gretel?«, frage ich flüsternd.“

Allgemeines


ISBN: 978-3959911313
Seitenanzahl: 212 Seiten
Format: Ebook und Print
Erscheinungsdatum: 15.10.2015
Verlag: Drachenmond Verlag
Kauflink: Drachenmond Verlag

 

Handlung

Auch bei diesem Buch fasst der Klappentext die Geschichte sehr gut zusammen ohne zu viel zu verraten. Die dreizehnte Fee ist aus einem Dornröschenschlaf erwacht und sehnt sich nun nach Rache an den Personen, welche sie in diesem Schlaf versetzt haben. Gemeinsam beschreitet sie den Weg mit dem Hexenjäger.

Meinung

Julia Adrian hat ein wunderbares Werk geschaffen. Die dreizehnte Fee, Lilith ihr Name, sinnt nach Rache an ihren Schwestern. Die bisher kennengelernten Schwestern sind alle mit einer bekannteren Märchenfigur verknüpft und so hat Julia mehrere Märchen auf die eine oder andere Art zauberhaft in diesem Buch verflochten. Das Geniale daran, dass die Märchen nicht immer nur rosa-rot sind, sondern auch düster und böse. Es ist kein Liebesgeschichte oder ein Träumermärchen, sondern eine düstere Adaption. Der Hexenjäger verwirrt mich mit seinem Verhalten etwas und ich bin sehr gespannt wie es in den Fortsetzungen weiter geht.

Das Buch lässt sich vom Lesefluss sehr gut lesen. Es ist schön, dass der Handlungsstrang nicht von Anfang an klar ist, sondern sich erst entwickelt. Ich möchte keine Geschichte bei der bereits alles auf dem Silbertablett präsentiert wird.

 

Fazit

Die dreizehnte Fee: Erwachen von Julia Adrian ist eine tolle Märchenkomposition. Bekannte Legenden werden ein wenig ins düstere Licht gerückt. Doch auch im Dunklen herrscht Licht. Für Fantasyliebhaber ist die Geschichte also eine Reise mit Lilith wert!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.