#BookishWelcome2019 – Wesenstest „Dämonenprinz und ich“

Welcher Rasse würdest du in „Der Dämonenprinz und ich“ angehören? Wärest du wie Chloe? Oder doch eher ein reiner Dämon wie Mason?

Hier kannst du nun herausfinden zu welcher Rasse du gehören würdest 🙂 Johanna hat sich die Arbeit gemacht und extra für ihr Werk einen Wesenstest erschaffen 🙂 Ein paar interessante Fragen später weißt du dann schon was du bist 🙂
Was seid ihr?
Auch das Quiz Der Dämonenprinz und ich Wesenstest spielen?

Mein Ergebnis könnt ihr hier sehen

Urkunde: Auswertung für den Test

Der Dämonenprinz und ich Wesenstest

1001Zu 40% bist du: DÄMON

Dämonen sind schon was Besonderes. Ehrgeizig, ruchlos und immer mit einem Ziel vor Augen. Klingt hartherzig, obwohl sich das keineswegs ausschließt.
Sie nutzen gerne die Vorteile aus, die sich ihnen bieten. Sei es nun ihre Stärke, ihre Beziehungen oder ihre tierischen Fähigkeiten, die sich verstärken, wenn sie das Blut ihrer Artgenossen trinken.
Sie sind die Vorstandsvorsitzende. Die Bosse und die Reichen. Und das nicht ohne Grund.
Wie dumm nur, dass Blut trinken inzwischen verboten ist…
Kurz gesagt: Coole Fähigkeiten, ziemlich mieser Ruf, aber dafür Erfolg auf ganzer Linie.
Dieses Profil hatten 33% der 215 Quizteilnehmer! Profil A

Dein Ergebnis war nicht eindeutig.

Du hättest noch das folgende werden können:
Zu 40% bist du: HEXE

Ernsthaft, wenn ich vor jemandem Schiss habe, sind es Hexen. Das liegt noch nicht einmal an ihrem gruseligen Aussehen, das sie meist gekonnt verbergen oder ihren teils echt widerlichen Essgewohnheiten. Es liegt viel mehr daran, was sie alles können und auch tun. Sei es Beschwörungen, Manipulation oder auch Verwünschungen. Das Beste ist, du stellst dich gut mit ihnen, denn hast du es dir erst mit einer versaut, bist du für gewöhnlich am Arsch. In dem Falle rate ich dir, möglichst gut auf deine Haare und erst recht auf dein Blut zu achten. Ach was, fackel am besten alles nieder, was Spuren deiner DNA enthalten könnte und verlass sofort das Land. Der gesamte Zirkel wird dir auf der Fersen sein.

Wenn du aber doch eine von ihnen zu deinen Freunden zählen kannst, sind sie außerordentlich hilfreich. Oder aber du bezahlst sie. Niemand braut bessere Tränke als sie, da kann kein Heiler dieser Welt mithalten. Außerdem findest du keinen besseren Schutz vor Einbrechern (und damit meine ich selbst Feen), als ihre Banne. Profil B

Oder aber auch:
Zu 10% bist du: ENGEL

Engel sind wohl die emotionalsten Wesen hier. Dadurch aber nicht immer die gütigsten und so liebevollen Leute, wie ihr sie euch wohl vorstellt. Wie bei den Dämonen sind auch sie vielfältig in ihrem Charakter. Es gibt also auch da die Idioten mit den falschen Überzeugungen.

Gleichzeitig kann ihnen dieser Hang zum Emotionalen auch zum Verhängnis werden. Wenn es ihnen nicht gut geht, dann geht es ihnen wirklich dreckig. Wenn sie ein Hoch haben, dann so richtig. Einen Mittelweg kennen sie nicht. Dafür gilt das aber auch für ihre Loyalität. Wenn du einen Engel zum Freund hast, dann kannst du dich zu hundert Prozent auf ihn verlassen.

Profil C

Oder aber auch:
Zu 10% bist du: FEE

Traut ihnen keinen Milimeter weit. Von Flix mal abgesehen findet ihr sie meistens in Menschenmengen, wo sie die Taschen der Touris plündern oder sie suchen ihre Beute in den Mülleimern in dunklen Gassen. Vielleicht beflügelt (Achtung, das war ein Wortwitz) von ihrer Fähigkeit, mit diesen kleinen Ärmchen einfach in jedes Schloss greifen zu können. Ich weiß es nicht.

So wie in euren komischen Märchen sind sie jedenfalls nicht. Sie erfüllen keine Wünsche und sind ehrlich gesagt nicht einmal magisch begabt.

Sie sind nur einfach winzig klein, hinterlassen überall ihren schwarzen Glitzer, was mitunter ziemlich nervig sein kann und haben einen ausgesprochenen Hang dazu, sich absolut nicht der Situation entsprechend zu verhalten. Wenn ich die kleine Nervensäge nicht irgendwo lieben würde, hätte ich Flix für ihre ungezügelte Neugier schon längst in einen Sack gesteckt. Und für so manch nervtötende Frage hätte ich diesen Sack auch in den Fluss geworfen. Profil D

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.