#BookishWelcome2019 – 19 Facts über Johanna B.Becking

Auch heute bekommt ihr wieder 19 Fakten präsentiert 🙂 Auch Johanna hat sich hingesetzt und 19 Dinge über sich selbst offenbart.

  1. Meine Leidenschaft für Fantasy und Science Fiction teile ich mit meinem Papa. Jedes Jahr zu Silvester gehen wir ins Kino, unsere wichtigste Familientradition. Nach dem ersten Mal, als wir Herr der Ringe die Gefährten geguckt hatten, begann ich mit der Ur-Fassung von Aésha.
     
  2. Ich mag Star Wars UND Star Trek.
     
  3. Ich bin eine stolze Ravenclaw und sammel Harry Potter Merch. Mein ganzer Stolz sind meine englischen Erstausgaben, die meine Oma mir gekauft hat, um mein Englisch aufzubessern.
     
  4. Das hat geklappt, ich arbeite inzwischen in einem englisch-sprachigen Büro und liebe es. Manchmal führe ich sogar Selbstgespräche auf Englisch.
     
  5. Ich sammle auch Tassen (vor allem von HP) aber ich habe eigentlich gar keinen Platz mehr dafür.
     
  6. In meiner Autorenvita steht, dass ich total unmusikalisch bin. Damit bin ich das schwarze Schaf in meiner äußerst instrumentalbegeisterten Familie. Dabei hatte ich mal Geigenunterricht. Die Geige hat nun mein Vater, der sich daraufhin selbst das Spielen darauf beibrachte.
     
  7. Da ich aber Bücher schreibe, ist die Enttäuschung nicht mehr ganz so groß. Ich bin aber nicht mal die einzige Autorin in meiner Familie. Eine Cousine von mir kann das auch sehr gut und heißt zufälligerweise auch Johanna.
     
  8. Eine meiner ersten Geschichten hieß laut meiner Oma „Der Zahn des Nikolaus“ ich habe keine Ahnung mehr vom Inhalt, habe sie aber anhand des Titels noch einmal geschrieben. Sie erscheint dieses Jahr noch in einem Kinderbuch.
     
  9. Ich bin übrigens ein totaler Familienmensch, auch wenn ich sie sträflich selten sehe. Bei sechs kleinen Geschwistern und einem Stiefbruder ist das aber auch gar nicht so einfach.
     
  10. Ich habe mein Fachabitur in Gestaltung gemacht, denn neben Deutsch war Kunst mein absolutes Lieblingsfach. So ganz langsam fuchse ich mich inzwischen auch wieder rein und habe mal wieder mit dem Zeichnen begonnen.
     
  11. Ich durfte im letzten Jahr gleich für mehrere Bücher Karten zeichnen, die in Aésha ist auch von mir.
     
  12. Während des Fachabiturs habe ich mir Geld dazu verdient, indem ich als Klofrau in einer Bar auf der Reeperbahn gejobbt habe. Darüber könnte ich eigentlich auch fast ein Buch schreiben.
     
  13. Ich hätte vor ‚Der Dämonenprinz und ich‘ nie im Leben gedacht, dass ich lustig bin. Das ist beim Schreiben irgendwie passiert.
     
  14. Mir gehen langsam die Ideen aus und morgen fallen mir sicher etliche ein. Ich war in meiner Jugend total sportlich, hab gerudert, getanzt, bin geritten und hab im Turnverein gearbeitet, später habe ich Roller Derby gespielt. Meine Rollschuhe habe ich noch, aber selbst meine Yogamatte ist inzwischen von einer dicken Staubschicht bedeckt.
     
  15. Das B. nach Johanna steht für meinen echten Namen.
     
  16. Becking ist der Nachname meiner Familie väterlicherseits, meine Eltern waren aber nie verheiratet, darum heiße ich eigentlich nicht so.
     
  17. Johanna ist der zweite Name meiner Tochter. Eine Hommage an mehrere Frauen mit dem Namen. 
     
  18. Wenn man meinen Freunden glauben schenken darf, bin ich ein Trello-Fanatiker. Ich mach einfach alles damit, vor allem plotte ich damit meine Bücher.
     
  19. Ich habe Instagram erst seitdem ich einen Account als Autorin brauchte und war zuerst vollkommen überfordert damit. #Ifeelold

<3 Ohja, Trello kenne ich auch 😀 Aber so richtig warm geworden bin ich damit nicht… 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.